Seelensymbolik

Die Sprache der Seele verstehen und nutzen
Die Zeichen sind direkt vor deiner Nase!

Oder vielleicht sogar in deiner Nase. Denn wenn du Schnupfen hast, dann hast du womöglich von etwas «die Nase ordentlich voll!».


Was ist ein Symbol?

(lat. symballein = Zusammenbringen)

Die Seelen-Symbolik…

oder das (Seelen-)Symbol versucht also möglichst präzise verschiedenste Aspekte einer Sache zusammen zu bringen in einem einzigen Sinnbild. Ein Symbol ist mehrdeutig und metaphorisch, es deutet auf etwas hin, was erkannt werden will in seiner Essenz in seinem Wesen. Es ist also immer Wesen-tlich. Das Wort Sinnbild dürfte eine schöne Metapher dafür sein.

Denn tatsächlich verweist ein Symbol auf unsere Sinne. Wir können es nur mit unseren Sinnen wahrnehmen. Wir müssen es sehen, hören oder anfassen oder sonst wie aufnehmen können. Es verweist aber auf etwas (eine Botschaft), was „dahinter“ liegt. Hinter dieser Wahrnehmung.

Wenn wir also ein Seelen-Symbol wahrgenommen haben, dürfen wir uns daran machen dieses Symbol zu entschlüsseln. Was liegt dahinter? Was ist das Wesen hinter diesem Sinnbild.

Aber genug des Fach-Blablas.

Wenn wir zum Beispiel träumen, spricht unser Geist eine reine Symbolsprache. Wir können das, was sich im Traum abspielt, praktisch nie wörtlich nehmen.

Wenn du im Traum jemanden umbringst, heisst das nicht, dass du ein „schlechter Mensch“ bist. Sondern viel eher verweist hier das Symbol „Töten“ auf eine (unerlöste) Aggressionsthematik.

Man dürfte sich hier also auf die Suche machen nach eigenen inneren Anteilen, die Aggression noch unterdrücken oder sonst wie „ver-Gewalt-igen“; einen gewaltsamen Ausdruck finden. Und das muss nicht einmal körperlich sein. Wie jeder wohl ganz gut weiss, kann man auch höchstgewaltsam kommunizieren.

Der ehrliche Körper

Symbole & Zeichen, die uns der eigene Körper schickt. Besser bekannt als Psychosomatik.

Seelen-Symbole sind also Zeichen, die einem die eigene Seele schickt als Wegweiser.

ProzessSchwerpunkt

Seelen-Symbolik (Analyse)

Ich beziehe möglichst alle Ebenen mit ein in meine begleitenden Prozesse.
Für eine Analyse der Seelen-Symbolik liegt der Schwerpunkt wie folgt:

Seelen-Symbolik beschreibt die Symbole der Seele, die Botschaften der Seele - ganzheitlicher ProzessVERGANGENHEIT: Altlasten auf- und erlösen
GEGENWART: Das Bewusstsein im Hier und Jetzt verankern
ZUKUNFT: Klarheit über die innere Ausrichtung gewinnen

Ich gebe dir mit einer solchen Balken-Grafik (oben) bei jedem Angebot einen Überblick, wo der Schwerpunkt des Angebots liegt. Im Aufräumen der Vergangenheit, im Ankommen in der Gegenwart oder im Erschaffen der Zukunft.

Was ist noch Seelensymbolik?

FAQ

Deine Frage dazu und meine Antwort

Was bringt mir das jetzt...?

Nun, wenn du daran interessiert bist, dass du eine Verbindung zu deiner Seele aufbaust und stärkst, dann ist die Seelen-Symbolik ein essenzieller Wegweiser auf deinem Weg zu diesem Ziel. Die Seele möchte eine Ganzheit durch sich selbst leben und will, dass du ein glückliches und erfülltes Leben führen kannst. Sie hilft dir mit diesen Zeichen (Seelen-Symbolen) auf deinem Weg dorthin.

 

Gerne kannst du mal damit in meiner Analyse-Gruppe beginnen.

Hat jedes Körperteil eine fixe Botschaft?

Jein. Es ist viel eher so, dass jedes Körperteil oder Körperregion sein eigenes Thema und Symbolik hat. Genauso wie bei der Traumanalyse braucht man unbedingt den Kontext des individuellen Lebens des Menschen, um eine präzise Analyse der Seelen-Symbolik zu machen und somit auch einen Lösungsweg finden zu können.

 

Die Hände können also zugleich mit fehlendem „anpacken“ im Leben zu tun haben, aber ebenso eine mögliche fehlende Zärtlichkeit. Da ist es auch essenziell das Symptom genau zu kennen und die Umstände unter welchen es sich zeigt oder verstärkt und wann es gelindert wird.

Wie finde ich nun heraus, was mir genau fehlt?

Dazu müssten wir eine Analyse deiner individuellen Seelen-Symbolik machen. Egal ob es nun Körper, Träume oder sonst etwas ist. Du kannst dich auch in der Literatur zu Psychosomatik schlau machen, aber an einer sauberen Analyse kommst du schlussendlich kaum vorbei, wenn du präzise wissen willst, woher deine Probleme kommen und was dahinter liegt. Sodass du schlussendlich einen sauberen Lösungsweg hast.

Warum hab ich noch nie von Seelensymbolik gehört?

Seelen-Symbolik – eine Eigenkreation

 

Nun, ich habe diesen Begriff ganz eigen geprägt. Womöglich nutzen ihn andere ebenso als „Seelensymbole“ usw. Ich nutze ihn aber weitaus pragmatischer als eine Art Symptomlehre. Nur kann ich mit diesem Begriff der Seelen-Symbolik mehr fassen als nur Symptome.

 

Wie gesagt fasst für mich Seelen-Symbolik nicht nur Körpersymptome – also Zeichen vom Körper (Psychosomatik), sondern auch Träume, sich im Leben wiederholende Zeichen und Situationen/Erfahrungen, Visionen, Synchronizitäten, Intuitionen, Gefühle usw. Voraussetzung ist, dass dieses Zeichen NUR für den einzelnen den Menschen gemeint ist.

 

Es muss also eine Botschaft enthalten für den individuellen Menschen. Auch wenn etwas in der Aussenwelt als Überbringer fungieren kann.

 

Natürlich ist Seelen-Symbolik keine genau messbare Sache. Aber wenn du dich nur dafür interessieren würdest, wärst wohl auch kaum hier gelandet. Diese Zeichen der Seele wollen dich auf einen nächsten möglichen Schritt in deinem Leben hinweisen. Welchen du dann immernoch dankend annehmen oder auch ablehnen kannst.

 

Darum ist es auch so wichtig, dass wir eine Analyse mit möglichst vielen Variablen machen. Damit sich das Symbol möglichst genau offenbaren kann. Denn eine präzise Botschaft beruht – anders als in der messbaren Wissenschaft – auf ein möglichst breites Bild. Je mehr Kontext aus deinem Leben ich zur Verfügung habe, desto präziser zeigt sich in der Überschneidung, was die genaue Botschaft ist.

 

Natürlich gibt es auch immer wieder mal relativ einfach zu deutenden Symbole. Das Thema kann verhältnismässig schnell erkannt werden, das ist oftmals nicht das Problem. Aber einen Lösungsweg aus der Seelen-Symbolik zu extrahieren, ist die Schwierigkeit und die Kunst daran! Was durchaus auch mal ein paar Sitzungen dauern kann.

Was brauche ich, um eine Analyse zu beginnen?

Absolut gar nichts. Das ist ja das schöne daran! Du brauchst nur dich und dein Leben. Fertig. Alles weitere zeichnet sich aus deinem jetzigen Zustand ab. Wie in einem gemalten Bild, welches man nur noch betrachten kann und Dinge zu lernen sieht, die hervortreten. Eine besondere „Farbe“ oder bestimmte „Figuren“ und „Formen“ usw.

 

Was vielleicht von Vorteil wäre, ist, wenn du schon ein Traumtagebuch führst bzw. anfängst zu führen. Träume sind immer eine seehr tolle und präzise Quelle von Seelensymbolik! Alles weitere ergibt sich im Prozess.

Frag mich, nur zu!

Frag mich gerne alles, was dir auf dem Herzen liegt.
Fragen kost nix und darf sich immer erlaubt werden.